Webseiten bieten Informationen

Jede Webseite ist ein Informationsangebot für den Benutzer. Er soll überzeugt werden, auf der Seite zu bleiben und weiter zu suchen. Ihm soll ein schneller Überblick geboten und leichte Orientierung ermöglicht werden, d. h. die Webseite soll für den Benutzer gebrauchstauglich, barrierearm und benutzerfreundlich sein.

Eine überzeugende Präsentation lebt neben gutem Design vor allem auch von einer guten Struktur und der Einhaltung von Standards. Auch Suchmaschinen müssen erkennen, worum es in der Webseite geht und für die Suche darstellen. Darüber hinaus muss die Webseite auch für andere Geräte, wie z. B. Handys oder PDAs, darstellbar sein.

Worin besteht der Unterschied zu Printdesign?

Bei Printdesign wird einmalig über das Ausgabemedium entschieden. Es liegt in fester, analoger Form vor und ist nur einem ausgewählten Nutzerkreis zugänglich.

Webdesign ist digital und passt sich seinem Ausgabemedium an. Es ist nicht nur für Menschen, sondern auch für Computer, Suchmaschinen und andere Ausgabegeräte (z. B. Drucker, Handy, PDA, MP3-Player) gemacht. Nach aktuellen Internetstandards entwickeltes Webdesign optimiert die Ausgabe für das jeweilige Gerät und ist weltweit abrufbar.

Was versteht man unter Benutzerfreundlichkeit?

Konzentriere dich auf den Benutzer, der Rest kommt von alleine.

Google

Da Internetinhalte generell langsamer als Druckerzeugnisse gelesen bzw. auch nur überflogen werden, sollten Informationen als Microcontent klar gegliedert, für den Menschen leicht überschaubar und erreichbar dargestellt werden.

Warum sollte auf Zugänglichkeit geachtet werden?

Barrierefreies Webdesign ist nicht nur für behinderte Menschen wichtig. Jeder soll unabhängig von seinen technischen Voraussetzungen (z. B. Betriebssystem, Monitor, Browser) durch den Einsatz von standardisierten Webtechnologien uneingeschränkten Zugang zu den angebotenen Inhalten bekommen.

Welche Rolle spielen Farben im Webdesign?

Farben sind ein entscheidender Faktor bei der professionellen und für den Betrachter angenehmen Gestaltung.

Das Gefallen von Farben und deren Wirkung sind stark vom Geschmack des Nutzers abhängig. Es ist fast unmöglich, Farben zu finden, die von jedem als schön empfunden werden. Zudem werden Farben in der realen Umwelt völlig anders wahrgenommen und gedeutet als auf einem Computerbildschirm.

Das Verständnis dieser Unterschiede und auch der technischen Ordnungsprinzipien der Farben bieten dem Webdesigner eine gute Grundlage für die Arbeit mit digitalen Farben.

Wie werden Inhalte von Suchmaschinen verarbeitet?

Suchmaschinen können keine Bildinformationen entschlüsseln. Inhalte müssen nach Standards semantisch so gegliedert werden, dass die Suchmaschinen Informationen besser aufnehmen und verarbeiten können.